Laut Österreichischer Gesundheitskasse ist telefonische Krankmeldung wieder möglich.

Aufgrund der nunmehr stetig ansteigenden Infektionszahlen und der Empfehlung der
Bundesregierung zur Vermeidung jeglicher vermeidbarer persönlicher Kontakte wurde
nunmehr beschlossen, dass VertragsärztInnen der ÖGK ab 1. November 2020 für die
Dauer der COVID-19-Pandemie, längstens bis 31. Mai 2021, AU-Meldungen allgemein (d.h.
nicht nur für COVID-19-Verdachtsfälle mit Krankheitssymptomen) wieder auf Basis einer
telemedizinischen Konsultation ausstellen können.